“Caravan for Culture and Peace“

 

Seit Jahrtausenden sind Orient und Okzident eng miteinander verbunden. Handel, Migration und geistiger Austausch führten zu einer wechselseitigen Befruchtung der Kulturen, von der ein jedes unserer Völker noch heute zehrt.

Das beginnende 21.Jh. sieht Europa zusammenwachsen und die Entfernungen in der Welt schrumpfen. Doch es sieht auch Risse, die sich vertiefen, Brücken, die zerstört werden, Herzen, die das Sehen verlernen. Daher verdient der Dialog zwischen Orient und Okzident als Alternative zu kultureller Überheblichkeit, Krieg und Terrorismus in der gegenwärtigen Zeit unsere ganz besondere Aufmerksamkeit.

Die „Karawane“ hat das Ziel, die Kommunikationsfähigkeit und die Vielfalt der Kunst unter Einbeziehung des kulturellen Erbes zu fördern. Sie versteht sich als offenes Netzwerk von Künstlern, Wissenschaftlern und Öffentlichkeit. Im Mittelpunkt stehen das gemeinsame Streben nach Verständigung ohne Gewalt, nach Erhaltung des Lebens in seiner Vielfalt, nach Bewahrung des natürlichen und des kulturellen Erbes.

Bildergalerie
Ausstellung 2014

Diese Seite befindet sich in Überarbeitung.

Ausstellung 2015

Diese Seite befindet sich in Überarbeitung.