Jugend vernetzt

 

Die Welt rückt zusammen. Das Internet ermöglicht es, über Tausende von Kilometern hinweg den Menschen in anderen Ländern mit Stolz die eigene Kultur vorzustellen und ins Licht der öffentlichen Wahrnehmung zu gelangen.

Die Vernetzung der heranwachsenden Generation ist aber auch wichtig, um für sie nutzbare Lösungen ihrer Probleme zu finden und einer einseitigen Abhängigkeit zu entgehen. Die Anbindung an das Internet ist ebenso wichtig wie der Umgang mit modernen Medien und das Erlernen von Fremdsprachen.

Zur Bewahrung und Weiterentwicklung der kulturellen Tradition braucht es kein Reservat, sondern den kreativen Austausch.

 

Voraussetzung für eine länderübergreifende elektronische Vernetzung aber ist die Versorgung mit elektrischer Energie. Die meisten ländlichen Gebiete außerhalb Europas haben keine Anbindung an ein zentrales Stromnetz.